Seiten

Freitag, 24. April 2009

Über Zwanzig-Dollar-Wörter


Man brauche gewöhnliche Worte und sage ungewöhnliche Dinge. (SCHOPENHAUER)

»Widerstehe der Versuchung, ein 20-Dollar-Wort zu benutzen, wenn du ein 10-Cent-Stück zur Hand hast, das den gleichen Zweck erfüllt«, raten STRUNK und WHITE in The Elements of Style. Wählen Sie also schlichte Wörter, denn funkelnde sind aufdringlich und stören. Vermeiden Sie allen Zierrat, alle Schnörkel, Glitzer, Verspieltheit und Selbstverliebtheit. »Sprache ist eine Waffe, haltet sie scharf«, schreibt TUCHOLSKY. Damit meint er nicht etwa das Gefecht mit der spitzen Feder gegen Unrecht, sondern das Bewusstsein des Erzählers für Sprache.

Doch was ist Zierrat? Das sind Fremdwörter, die zeigen sollen, wie weltgewandt, wie klug der Autor ist; Wörter, die einer höheren Sprachschicht angehören; Wörter, die einen Text trivial machen wie wohlklingende, aber nichtssagende Adjektive. Das ist eine Sprache, von der Walter BENJAMIN sagt, dass es eine Schreibtradition gibt, »die sich am Wort berauscht, das bedeutet, den Umgang mit Worten zu einer Art Stil des schönen und faszinierenden Schreibens macht, der sich von seinen Inhalten zu lösen droht«. So wie manch Eiskunstläufer glitzernde Kostüme wählen, um vom Mittelmaß abzulenken, sollen glitzernde Wörter, von Rüschen ganz zu schweigen, von mittelmäßigen Texten ablenken. – Wobei einzelne Pailletten, einzelne »glitzernde Wörtchen« (LICHTENBERG), erst den Stoff zum Funkeln bringen.

LESSING schrieb am 30. Dezember 1743 an seine Schwester Dorothea: »Schreibe wie Du redest, so schreibst du schön«, und GOETHE rund zwanzig Jahre später, am 7. Dezember 1765, an seine Schwester Cornelia: »Merke dies: Schreibe nur, wie du reden würdest, und so wirst du einen guten Brief schreiben.« (Und änderte so manche ungewöhnlichen Wörter und Wendungen in ihren Briefen.)

»Von Staub bist du gekommen, und zu Staub sollst du werden«, lesen wir in der Bibel, und BÜCHNER schreibt: »Friede den Hütten – Krieg den Palästen.« Einfacher kann man das nicht ausdrücken.

Wählen Sie im Zweifelsfall das weniger bedeutende Wort.

1 Kommentar: