Seiten

Samstag, 20. November 2010

Das Manifest der Schatzwächter …

… aus gegebenem Anlass, vor allem für diejenigen, die Artikel dieses Blogs immer wieder klauen (dabei spielt keine Rolle, dass sie evtl. gekürzt wurden) und dann auch noch mit ihren angeblich eigenen Worten für ihre Dienstleistungen werben:

Das Manifest der Schatzwächter

Dieses Manifest wird von den Schatzwächtern in der Überzeugung aufgestellt, dass man den Respekt vor der Arbeit anderer im Internet nur fördern kann, wenn man unablässig Aufklärungsarbeit leistet und sich auf Augenhöhe mit seinem Gegenüber unterhält. Unser Wahlspruch “Fair im Netz” soll diesen Gedanken begleiten. Jeder möge sich frei fühlen, das Manifest der Schatzwächter zu kopieren und auf seine Webseite oder in sein Forum zu stellen.

* * *

Die persönliche Freiheit findet ihre Grenzen dort, wo sie die Freiheit eines anderen Menschen beschneidet.

* * *

1. Fairness und Respekt sind im Internet genauso wichtig wie außerhalb des Netzes.

2. Jeder Urheber* hat Arbeit, Zeit und Herzblut in sein Werk investiert.

3. Mancher Urheber verdient den Lebensunterhalt mit seinem Werk und ist darauf angewiesen.

4. Jeder Urheber hat das Recht zu entscheiden, wo und wie er sein Werk präsentiert sehen möchte.

5. Frage den Urheber, bevor du etwas von ihm auf deiner Webseite zeigst.

6. Egal wie klein und nichtig es dir scheint, respektiere, dass es für den Urheber von großem Wert ist.

7. Verwehrt der Urheber dir die Zustimmung, akzeptiere die Entscheidung.

8. Erteilt der Urheber dir die Zustimmung, kreditiere dies und nenne ihn beim Namen.

9. Wenn deine Arbeit auf Werken anderer aufbaut, verheimliche dies nicht, sondern weise auf ihren Anteil an deinem Werk hin.

10. Nicht jedem sind diese Tatsachen und Probleme bewusst. Teile deshalb dieses Wissen und biete deine Hilfe an.

* Die im Folgenden verwendete männliche Form schließt ausdrücklich Menschen beiden Geschlechts ein.

Die Schatzwächter sind erreichbar unter www.schatzwaechter.com

1 Kommentar: